Zum Hauptinhalt springen

Corona motiviert zu besserer Hygiene

15.10.2020

Besonders im Herbst und im Winter erkranken viele Menschen an Infektionen der Atemwege. Angemessene Hygiene hilft, sich vor Ansteckungen zu schützen. Deshalb erinnert der Welttag des Händewaschens am 15. Oktober alljährlich an die Wirkung von regelmäßigem und gründlichen Händewaschen zum wirksamen Schutz vor Infektionen. In Corona-Zeiten gewinnt der Appell zu guter Handhygiene besondere Dringlichkeit.

Nach Einschätzung der Ersatzkassen hat die der COVID-19-Pandemie zu einem Umdenken bei vielen Menschen beigetragen. „Noch im vergangenen Jahr haben sich nach eigenen Angaben 71 Prozent der Menschen nach dem Nach-Hause-Kommen die Hände gewaschen. In diesem Jahr sind es bereits 93 Prozent“ erklärt Anke Fritz, Versichertenvertreterin im Sozialparlament der KKH Kaufmännische Krankenkasse, unter Berufung auf eine aktuelle external linkUmfrage der Kasse. „73 Prozent der Befragten berichten, dass sie sich die Hände vor jeder Mahlzeit waschen. 2019 sagten dies noch 65 Prozent. Auf diesem Gebiet hat Corona also unsere Alltagsgewohnheiten zum Besseren verändert."

COVID-19 und vielen weiteren Infektionskrankheiten können über die Hände weitergereicht werden. Von der Hand können die Erreger über die Schleimhäute von Mund, Nase oder Augen leicht in den Körper gelangen und zu einer Infektion führen. Zum Schutz vor Ansteckungen rät die KKH deshalb, die Hände möglichst vom Gesicht fernzuhalten, den Kontakt mit Mund, Nase und Augen zu vermeiden und sich – soweit möglich auch unterwegs – oft und gründlich die Hände zu reinigen. „Regelmäßiges und gründliches Händewaschen kann den Übertragungsweg leicht unterbrechen und das Infektionsrisiko deutlich verringern“, erklärt Anke Fritz.

Wie man sich richtig die Hände wäscht, zeigt ein external linkInformationsflyer, den der Verband der Ersatzkassen e.V. (vdek) erarbeitet hat. Er ist Teil des langjährigen Engagements des vdek und der sechs Mitgliedskassen TK, BARMER, DAK-Gesundheit, KKH, hkk und HEK für mehr Hygiene und mehr Patientensicherheit und ergänzt Initiativen wie die „external linkAktion Saubere Hände“, die sich in erster Linie an Gesundheitseinrichtungen wendet. Der Flyer gibt eine anschauliche und allgemeinverständliche Anleitung und steht im Internet zum Herunterladen zur Verfügung.