Zum Hauptinhalt springen
AKTUELLES
Ein Mann mit Hemd und Krawatte hält seine Hände auf sein Herz

Herzinfarkte – Todesursache Nummer eins

Die Sozialparlamente der Ersatzkassen rufen dazu auf, kardiologische Vorsorgeuntersuchungen regelmäßig wahrzunehmen.

Aktuelles
Alexander Sies, DRV Bund

Reha bei „Post-Covid-Syndrom“

Wer an Covid-19 erkrankt war, kann noch lange unter gesundheitlichen Folgen leiden, dem „Post-Covid-Syndrom“. Eine Anschlussrehabilitation bzw. Reha der Deutschen Rentenversicherung kann Betroffenen auf ihrem Weg zur Genesung helfen.

Aktuelles
Dagmar König, DRV Bund / Ulrike Hauffe, BARMER

Mehr Frauen in der Sozialen Selbstverwaltung

Dagmar König, Mitglied des Vorstands der Deutschen Rentenversicherung Bund und Ulrike Hauffe, stellvertretende Vorsitzende des Verwaltungsrates der BARMER kommentieren die Entwicklung des Frauenanteils in den Gremien der Sozialen Selbstverwaltung.

Was wir tun
Frau mittleren Alters mit Mundschutz am Laptop

Soziale Selbstverwaltung - Das Ehrenamt in Zeiten von Corona

Welche Auswirkungen hat die Pandemie auf die Arbeit der Selbstverwaltung? Wie erfüllen die Sozialparlamente der gesetzlichen Rentenversicherung und der Ersatzkassen unter Corona-Bedingungen ihre Aufgaben? Selbstverwalterinnen und Selbstverwalter berichten.

Was wir tun
Lutz Mühl und Hans-Werner Veen, DRV Bund

„Alle Rehabilitanden behalten ihre Ansprüche“

Lutz Mühl, amtierender Vorsitzender des Vorstandsausschusses für Reha der DRV Bund und Hans-Werner Veen, alternierender Vorsitzender des Ausschusses für Reha-, Renten- und Versicherungsangelegenheiten des Vorstandes im Interview zum Thema Reha-Ansprüche in Zeiten von Corona.

Was wir tun
Smartphone mit der Anzeige Achtung Sepsis

Die Soziale Selbstverwaltung unterstützt #DeutschlandErkenntSepsis

Jährlich sterben rund 75.000 Menschen in Deutschland an einer Sepsis, Überlebende leiden oft an schweren und bei rechtzeitiger Diagnose vermeidbaren Spätfolgen. Die Selbstverwalterinnen und Selbstverwalter der Ersatzkassen unterstützen deshalb die Aufklärungskampagne.

Was wir tun
Selbstverwalter in einer Vertreterversammlung

Unsere politischen Positionen

Die Soziale Selbstverwaltung engagiert sich auch politisch: Gegenüber Staat und Interessengruppen tritt sie für die Belange der Rentner, Krankenversicherten und Arbeitgeber ein. Ihre politischen Positionen finden Sie hier.

Interaktive Karte

Selbstverwalter vor Ort

In unserer Deutschlandkarte finden Sie die gewählten Selbstverwalter der Ersatzkassen und die Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung Bund in Ihrer Nähe.

Zur Karte
Deutschlandkarte
Die Sozialwahlen
Ein Feld wird auf dem Wahlzettel mit einem Stift angekreuzt

Die Sozialwahlen

Bei der Deutschen Rentenversicherung Bund und den Ersatzkassen bestimmen die Versicherten und Beitragszahler über ihre Belange mit: In den Sozialwahlen entscheiden sie alle sechs Jahre, wer sie in den Sozialparlamenten, den obersten Gremien der Versicherungsträger, vertreten soll.

Wer wir sind
Grafik zum Rentenparlament der Deutschen Versicherung Bund

Das Rentenparlament

Wie die Selbstverwaltung arbeitet und wer bei der Rentenversicherung über die wichtigsten Fragen entscheidet, wird im Video "Das Rentenparlament" erklärt.

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!